apflkuchn-das Sprücheportal!

->über die Schwächen der Menschen

Sprüche vorschlagen




>> Über die Schwächen der Menschen <<


Wer einen Menschen bessern will,
muss ihn erst einmal respektieren.
Roamno Guardini

Bewunderung, die man erfährt, macht
klein, Geringschätzung groß.
Gerhart Hauptmann

Ein Kluger bemerkt alles. Ein
Dummer macht über alles eine
dumme Bemerkung.
Heinrich Heine

Faulheit ist der Hang zur Ruhe ohne vorherige Arbeit.
Immanuel Kant

Wer einen Fehler gemacht hat und
nicht korrigiert, der begeht einen
zweiten.
Konfuzius

Egoisten sind wir alle, der eine mehr,
der andere weniger.
Augustus von Kotzebue

Sage nicht immer, was du weißt, aber
wisse immer, was du sagst.
Abraham Lincoln

Nichts wird langsamer vergessen als
eine Beleidigung und nichts schneller
als eine Wohltat.
Martin Luther

Wie unglücklich ist das Los der Menschen!
Kaum ist der Geist zur Ruhe gelangt,
so beginnt der Körper schwach zu werden.
Charles de Secondat Montesquieu

Viele verlieren den Verstand nur
deshalb nicht, weil sie keinen haben.
Baltasar Gracián y Morales

Der Narr tut, was er nicht lassen
kann. Der Weise lässt, was er nicht
tun kann.
Christian Morgenstern

Reich oder arm- das Schicksal findet
bei jedem die Stelle heraus, wo er
kitzlig ist.
Johann Nestroy

Bereuen heißt, sich selbst im Stich
lassen.
Friedrich Nietzsche

Ein Charakter ist ein vollkommen
gebildeter Wille.
Friedrich Nietzsche

Wer alles haben will, bekommt am
Ende nichts.
Karl Wilhelm Ramler

Man kann schlauer sein als ein anderer,
aber nicht schlauer als alle anderen.
Francois de la Rochefoucauld

Wie können wir glauben, ein anderer
könne unser Geheimnis bewahren,
wenn wir es selbst nicht hüten können?
Francois de la Rochefoucauld

Mit Adleraugen sehen wir die Fehler
anderer, mit Maulwurfsaugen unsere eigenen.
Franz von Sales

Gibt es keinen Grund, etwas zu tun,
dann gibt es einen Grund, es nicht zu
tun.
Walter Scott

Die Leute lassen sich lieber durch Lob
ruinieren, als durch Kritik bessern.
George Bernard Shaw

Leichter lässt sich eine glühende
Kohle auf der Zunge halten als ein
Geheimnis.
Sokrates

Die Welt ist ein seltsames Theater,
wo die schlechtesten Stücke den
größten Erfolg haben.
Alexis de Tocqueville

Beim Gespräch hört der eine aus der Rede
des anderen nur sein Stichwort.
Charles Tschopp

Was manche Menschen sich selbst
vormachen, das macht ihnen so schnell
keiner nach.
Gerd Uhlenbruck

Die Eigenliebe ist ein windgeblähter
Ballon, aus dem Stürme
hervorbrechen, wenn er geritzt wird.
Voltaire

Der einzige Weg, eine Versuchung
loszuwerden, ist, ihr nachzugehen.
Oscar Wilde

Der Jammer mit den
Weltverbesserern ist, dass sie nicht
bei sich selber anfangen.
Thornton Wilder

Wir unterschätzen das, was wir haben
und überschätzen das, was wir sind.
Marie von Ebner-Eschenbach

Viele Leute glauben, wenn sie
einen Fehler erst eingestanden
haben, brauchen sie ihn nicht mehr
abzulegen.
Marie von Ebner-Eschenbach

Was deprimierend ist: Du bist wie
die anderen. Was tröstlich ist: Alle
anderen sind wie du.
Johannes Gross

Es gibt auch Spiegel, in denen man
erkennen kann, was einem fehlt.
Friedrich Hebbel

Seine eigene Dummheit zu erkennen,
mag schmerzlich sein. Keinesfalls
aber eine Dummheit.
Oliver Hassencamp

Greife nach dem Mond. Wenn du ihn
verfehlst, wirst du auf einem Stern
landen.
anonym

Geld kann dir keine Liebe kaufen,
aber es versetzt dich in eine
großartige Verhandlungsposition.
anonym

Übersicht





Kommentar zu dieser Seite hinzufügen:
Dein Name:
Deine Homepage:
Deine Nachricht:

Heute besuchten mich schon 1 Besucher (40 Hits) !!
Design by iduk.de.tl // copyright by apflkuchn.de.tl 2013 + den jeweiligen Sprücheautoren- alle Rechte vorbehalten
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=